Der Deut­sche Nachhaltigkeitskodex

Der deutsche Nachhaltigkeitskodex Bild1

Ein immer grö­ßer wer­den­der Teil der Men­schen wünscht und erwar­tet ein hohes Maß an Trans­pa­renz im Umgang mit­ein­an­der. Egal ob es sich um den pri­va­ten Bereich, um öffent­li­che Stel­len, um Handelsprodukte/Dienstleistungen von Unter­neh­men oder gar von Unter­neh­men selbst han­delt. Der Deut­sche Nach­hal­tig­keits­ko­dex ist die per­fek­te Basis für eine pro­fes­sio­nel­le und trans­pa­ren­te Kommunikation.

 

Vor­tei­le nach­hal­ti­ger Hand­lungs­wei­sen für KMU

Die Men­schen wol­len zuneh­mend genau­er wis­sen, mit wel­chen Unter­neh­men sie es zu tun haben, wel­ches Pro­dukt sie in Hän­den hal­ten und auf wel­che Weise/mit wel­chen Roh­stof­fen ein Pro­dukt ent­stan­den ist.

In wel­cher Wei­se wird IHR Unter­neh­men wahrgenommen?

Kon­zer­ne, gro­ße Unter­neh­men, Unter­neh­mens­grup­pen und schon eini­ge grö­ße­re mit­tel­stän­di­sche Betrie­be gehen bereits den Weg der ver­bes­ser­ten Trans­pa­renz und ern­ten hier ent­spre­chen­de Erfol­ge. Die­se Unter­neh­men berich­ten auf Basis natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Stan­dards ihrem Umfeld über Zie­le, Hand­lungs­wei­sen und Ergeb­nis­se ihrer Unternehmen.

Die klei­ne­ren Unter­neh­men aus dem Mit­tel­stand, wie Fami­li­en­un­ter­neh­men, Hand­werks­be­trie­be, … (KMU) nut­zen nur zu einem sehr gerin­gen Umfang die­se Arte der Öffent­lich­keits­ar­beit, lei­der. Hier besteht ein gro­ßer Nach­hol­be­darf, damit die klei­ne­ren Mit­tel­ständ­ler die glei­chen Vor­tei­le genie­ßen kön­nen wie die „Gro­ßen“ im Spiel.

Vie­len die­ser klei­ne­ren Unter­neh­men feh­len die Res­sour­cen oder auch das Know­How bzgl. natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Stan­dards, deren Nut­zung und Umset­zung in den Unter­neh­men selbst und damit zur Rea­li­sie­rung solch einer kom­mu­ni­ka­ti­ven Hand­lungs­wei­se. Hier wol­len wir die­se Lücke fül­len und eben die­se Unter­neh­men durch eine „Schritt-für-Schritt-Beglei­tung“ bei der Rea­li­sa­ti­on die­ser Auf­ga­be unterstützen.

Der Deut­sche Nach­hal­tig­keits­ko­dex (DNK)

Der Deut­sche Nach­hal­tig­keits­ko­dex (DNK) ist ein bran­chen­über­grei­fen­der Trans­pa­renz­stan­dard für die Bericht­erstat­tung unter­neh­me­ri­scher Nach­hal­tig­keits­leis­tun­gen und kann von Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen jeder Grö­ße und jeder Rechts­form genutzt werden.

Die Prü­fung und die Ver­öf­fent­li­chung einer DNK-Erklä­rung durch das Büro Deut­scher Nach­hal­tig­keits­ko­dex ist kos­ten­frei, was einen wesent­li­chen Vor­teil gera­de für klei­ne­re Unter­neh­men bedeu­tet. Die Erstel­lung einer DNK-Erklä­rung kann dabei durch­aus auch von einem Ein­zel­un­ter­neh­men vor­ge­nom­men werden.

Der Sta­tis­tik zufol­ge fal­len für ein Klein­un­ter­neh­men im Durch­schnitt zwi­schen 3–5 Mann­ta­ge für die Erstel­lung einer DNK-Erklä­rung an. Hier­bei ist natür­lich das vor­han­de­ne Know­How im Unter­neh­men aus­schlag­ge­bend und ob bereits im Vor­feld schon das The­ma „Nach­hal­tig­keit“ im Unter­neh­men ange­gan­gen wurde.

Wir unter­stüt­zen die Unter­neh­men bei der Erstel­lung und Ein­rei­chung ihrer per­sön­li­chen DNK-Erklä­rung und beglei­ten sie Schritt-für-Schritt, von Anfang bis Ende

 

Erstel­len Sie jetzt Ihre eige­ne DNK-Erklärung

Wir beglei­ten Sie Schritt für Schritt durch den
Deut­schen Nachhaltigkeitskodex

Nut­zen auch Sie die Vor­tei­le einer pro­fes­sio­nel­len Nach­hal­tig­keits­kom­mu­ni­ka­ti­on. Die ino­va-Akad­mie unter­stützt sie bei der Erstel­lung Ihrer eige­nen DNK-Erklärung

Ablauf Erstel­lung einer Erklä­rung zum deut­schen Nachhaltigkeitskodex

Um eine prüf­fä­hi­ge DNK-Erklä­rung zu erstel­len, sind eini­ge Din­ge zu beachten:

  1. Die Ent­schei­dung für eine Nach­hal­tig­keits-Bericht­erstat­tung MUSS von der Geschäfts­füh­rung und allen Betei­lig­ten zu 100% ver­ant­wort­lich mit­ge­tra­gen werden.
  2. In Betrie­ben mit meh­re­ren Per­so­nen oder auch Abtei­lun­gen, müs­sen Ver­ant­wor­tungs­be­rei­che fest­ge­legt und ent­spre­chen­den Per­so­nen zuge­wie­sen wer­den. In einem Ein­zel­un­ter­neh­men kann das logi­scher­wei­se von einer ein­zi­gen Per­son, dem Inha­ber, erle­digt werden.
  3. Da sehr vie­le Daten, Fak­ten und Doku­men­te im Lau­fe des Pro­jek­tes anfal­len, muss die Daten­samm­lung an sich orga­ni­siert werden.
  4. Bei der anschlie­ßen­den Arbeit mit dem Fra­gen­ka­ta­log des DNK nimmt beson­ders der ers­te Teil der DNK-Erklä­rung eini­ge Zeit und Auf­merk­sam­keit in Anspruch. Hier gilt es das Unter­neh­men selbst und das Unter­neh­men in sei­nem Umfeld dar­zu­stel­len. Die Stich­wor­te hier­bei sind: Wesent­lich­keit und Anspruchs­grup­pen oder auch Sta­ke­hol­der. (Auch hier­bei erhal­ten die Unter­neh­men von uns eine Schritt-für-Schritt-Unterstützung)

Wenn alles im Vor­feld so weit orga­ni­siert ist, wer­den die ein­zel­nen Fra­gen­kom­ple­xe des DNK abge­ar­bei­tet und die ent­spre­chen­den Tex­te erstellt. Vor­aus­set­zung für die Über­prü­fung durch das Büro Deut­scher Nach­hal­tig­keits­ko­dex, ist die for­ma­le Voll­stän­dig­keit der Ant­wor­ten. Die ers­te Prü­fung dau­ert dann ca. 3 Wochen. Je nach Situa­ti­on erhält man von der Prüf­stel­le Rück­mel­dun­gen und Ver­ständ­nis­fra­gen, um bei Bedarf die Erklä­rung noch zu ver­fei­nern und zu ergänzen.

Schluss­end­lich erhält man nach posi­ti­ver Über­prü­fung die Frei­ga­be zur Ver­öf­fent­li­chung, die auf Wunsch auch durch den DNK selbst erfol­gen kann. Das DNK-Signet wird dann per eMail zuge­stellt und kann dann sofort in allen Ver­öf­fent­li­chun­gen genutzt werden.

Nut­zen auch Sie die­se her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit, Ihr Unter­neh­men posi­ti­ver dar­zu­stel­len, das The­ma Nach­hal­tig­keit pro­fes­sio­nell zu bear­bei­ten und dadurch zur Zukunfts­si­che­rung Ihres Unter­neh­mens ent­schei­dend beizutragen.

 

 

Regis­trie­ren Sie sich gleich noch für einen kos­ten­frei­en Zugang zur ino­va-Aka­de­mie
und infor­mie­ren Sie sich über Ihren per­sön­li­chen Weg zur Nachhaltigkeit.

 

Info-Video

Vimeo

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von Vimeo.
Mehr erfah­ren

Video laden

Wir beglei­ten Sie
Schritt für Schritt
durch den
Deut­schen
Nach­hal­tig­keits­ko­dex

ino­va-Aka­de­mie